OBERTONGESANG  &  VOKALIMPROVISATION

in den

italienischen Alpen

Obertongesang ist die Kunst Obertöne, die in jedem natürlichen Ton enthalten sind, hörbar zu machen. Ähnlich wie bei einer Maultrommel oder dem australischen Didgeridoo entlocken die SängerInnen ihren Stimmen frei klingende Obertonmelodien obwohl sich der gesungene Grundton nicht ändert. Gerade im gemeinsamen Gesang entstehen dabei Klänge die den Zuhörer in fast sphärische Klangwelten entführt. In der Vokalimprovisation lassen die SängerInnen ihren musikalischen Impulsen freien Lauf. Sie inspirieren sich gegenseitig und es entstehen spontan Melodien und Rhythmen, die sich zu komplexen Musikstücken entwickeln können. Der siebentägige Kurs richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene. Es werden grundlegende Atem - und Gesangs-techniken vermittelt, insbesondere zum Obertonsingen und zur freien Stimmentfaltung in der Improvisation. Die Teilnehmer/Innen werden unter    anderem    durch   gezielte    Körperarbeit unterstützt, ihre Stimme  und ihr Potential wahrzunehmen und zu entwickeln. Georg Holtbernd leitet seit vielen Jahren Gesangskurse und Workshops. Er ist bekannt durch Solokonzerte und durch Aufführungen mit dem Duo „Miralo“ mit der Sängerin und Trommlerin Petra Lo.

 

                                           

Bordo

ist ein wunderschönes Bergdorf im Valle Antrona bei Domodossola in den norditalienischen Alpen. Es beherbergt BewohnerInnen aus den deutsch-sprechenden Ländern und ein Dharma-Zentrum der Karma Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus.

Anreise

Ziel-Bahnhof ist Domodossola (Züge aus Richtung Basel/Zürich, Locarno, Mailand). Weiter mit Bus Richtung Antrona bis Rivera.

Mit dem Auto über Simplon, Gotthard oder San Bernardino bis Villadossola und ins Valle Antrona bis Rivera.

In Rivera Gepäck auf die Seilbahn legen und auf-steigen. Näheres auf der Webseite! www.bordo.org